EN | DE

Schlagfertigkeit trainieren - Trumpf-As in den Ärmel!

Harry Potter hin, David Copperfield her. Jeder geübte Zocker weiß, dass ein Trumpf-As nur aus dem Ärmel geholt werden kann, wenn es vorher dort hingesteckt wird.
Diese Erkenntnis gilt auch für Stress-Situationen. Souverän bleiben Sie nur dann, wenn Sie Ihren Stress kanalisieren.

Und das funktioniert dadurch, dass Sie sich

  1. Ihre Botschaften vorher zurecht gelegt haben,
  2. statt in Hektik zu verfallen, betont kontrolliert sprechen
  3. die Gesprächsführungsebene weiterhin im Auge behalten.

Rudi Carell (ein Showmaster aus meiner Jugend, sodass ich ihn hier gerne zitiere) hat es in einer Kabarett-Sitzung einmal bezogen auf Witze unterstrichen: „Witze kann man nur dann aus dem Ärmel schütteln, wenn man sie vorher hineingesteckt hat!“

Stimmt, doch Schlagfertigkeit können Sie trainieren.

Haben Sie sich schon einmal Gedanken über das Gewissen gemacht? Es gibt ungefähr zweihundert verschiedene Definitionen, aber sicherlich haben Sie eine parat.
So wie die österreichische Schauspielerin Senta Berger, die einer Rede des amerikanischen Erweckungspredigers Billy Graham lauschte, als dieser zum Gewissen feststellte: „Ein gut funktionierendes Gewissen ist wie ein Rotlicht, mit dem wir uns selber zum Anhalten bewegen können!“
Senta Berger ergänzte mit spontaner Schlagfertigkeit dieses Bild: „Wenn das Gewissen ein Rotlicht ist, dann bemühen die meisten von uns sich, noch schnell bei Gelb über die Kreuzung zu kommen.“

Tipp:
Legen Sie sich gute Antworten auf wichtige Fragen und kritische Argumentationen zurecht. Verkäufer tun dieses häufig mit einem Zettelkasten oder mit Checklisten. Intensivieren und trainieren Sie zusätzlich Ihr bildhaftes Denken, es lohnt sich.